Dienstag, 15 September 2015 09:29

SMV vom 12./13. September in Yverdon-les-Bains

Der Saisonhöhepunkt im Vereinsjahr der Aktivsektion des Turnverein Opfikon-Kloten ging am vergangenen Wochenende über die Bühne. In Yverdon-les-Bains zeigten die Klopfiker an den Schweizermeisterschaften im Vereinsturnen noch einmal allen, was Sie können.

 

Mit der ersten Startzeit um 16:10 Uhr, konnten sich die Turnerinnen und Turner mit der Anreise Zeit lassen. Treffpunkt war der Zürcher Hauptbahnhof, um dann gemeinsam um 11:04 mit dem Zug nach Yverdon-les-Bains zu reisen. Nach einer Fahrzeit von gut zwei Stunden erreichten sie das Ziel. Bevor es jedoch ernst galt, konnte man bei anderen Vereinen Eindrücke aus deren Vorführungen sammeln.

Bald schon galt es ernst und die Turnerinnen und Turner von Klopfikon mussten sich an die letzten Vorbereitungen machen, um ein perfektes Programm zeigen zu können. Mit dem gewohnten Rhythmus gingen Sie ans Werk. Zwanzig Minuten vor dem Start am Boden stieg die Nervosität bei allen an. Denn die Schweizermeisterschaften bedeuten den letzten Auftritt in diesem Jahr. Jeder wollte noch einmal sein Bestes geben und zeigen was in Ihm/Ihr steckt.

Mit Spannung und Konzentration warteten alle auf den Musikbeginn… dann ging es los. Strahlen und lächeln wurde nicht vergessen. Die Anspannung fiel mit dem letzten Ton ab. Alle waren glücklich und zufrieden mit dem gezeigten Programm. Auf die Note musste nicht lange gewartet werden. 9.30 hiess es nach wenigen Minuten. Stolz auf die Note, machten sich die Turnenden auf den Weg zur Sprunganlage. Diese wurde vorerst einmal inspiziert. Doch bis es am Sprung ernst galt musste noch etwas Zeit vergehen.

Startzeit am Sprung war 19:30 Uhr. Die Organisatoren lagen pünktlich im Programm, somit konnten die Springerinnen und Springer wie geplant losrennen und die Lüfte erobern. Auf den Takt genau sprangen Sie aus den Tüchern, die Landungen standen noch nicht alle überall perfekt. Doch auch Sie konnten stolz sein auf die gezeigte Leistung. Nach vielen Jahren konnten Sie das erste mal wieder in der Sprungdisziplin an den Schweizermeisterschaften starten und zeigten ein solides Programm. Auch an diesem Gerät konnten wir die Note schon bald abholen. Mit 8.43 eine gute Note für die Schweizermeisterschaften.

Mit der Note 9.30 reichte es den Klopfikern für den 13 Rang in der Gesamtrangliste am Boden. Knapp verpassten Sie den ersehnten Diplomrang, nur 0.15 Punkte fehlten dafür. Doch so können Sie für das nächste Jahr noch einmal zulegen. An den Sprüngen reichte die Note 8.43 für den guten 15 Schlussrang. Auch hier haben die Klopfiker noch einiges an Potenzial, welches im Wintertraining aus den Springerinnen und Springer herausgeholt werden kann.

Das Wettkampfjahr 2015 ist somit beendet. Hiermit möchten wir all unseren Fans für die lautstarke Unterstützung an den Wettkämpfen danken und freuen uns, euch auch im nächsten Jahr wieder zahlreich anzutreffen.

Sabrina Staub

Medien